Quick contact info

Intro­du­cing a truly profes­sional Word­Press theme built to last! We deve­loped Wilmër for all construc­tion & archi­tec­ture sites.

icon_widget_image Monday-Friday: 9am to 5pm; Satuday: 10ap to 2pm icon_widget_image 7300-7398 Colonial Rd, Brooklyn, NY 11209, USA icon_widget_image + (123) 1234-567-8900 + (123) 1234-567-8901 icon_widget_image wilmer@mikadothemes.com wilmer2@mikadothemes.com

VOLVO – BAUMA 2014

VOLVO – BAUMA 2014

Messe­stand für VOLVO Bauma­schinen auf der BAUMA 2014 in Shanghai

Es galt für VOLVO einen Messe­stand für die BAUMA, die größte Bauma­schi­nen­messe in Shanghai, zu entwi­ckeln. Die Parzelle von VOLVO befindet sich direkt an einer der drei Eingänge. Somit bestand die Chance, eine tempo­räre Pavillon-Archi­tektur zu entwerfen, die nicht nur die Marke VOLVO auf der Messe adäquat reprä­sen­tiert, sondern auch eine idea­li­sie­rende Ausstel­lung der Bauma­schinen zu erzeugen. Die Gäste werden so mit einem beson­deren räum­li­chen und marken­spe­zi­fi­schen Eindruck Will­kommen geheißen.

 

Mit VOLVO Bauma­schinen werden die unter­schied­lichsten Diszi­plinen, wie der Abbau in Stein­brü­chen, das Errichten von Gebäuden oder das Ausbauen von Straßen, bewäl­tigt.
Diese unter­schied­li­chen Kompe­tenzen bilden die Grund­lage für die plas­ti­sche Gestal­tung eines Messe­standes für VOLVO Bauma­schinen auf der BAUMA in Shanghai und sind beinahe bild­lich zu verstehen.  Gleich­zeitig stellt der Pavillon auch einen neutra­li­sie­renden Hinter­grund her, der die Maschinen in eine ruhi­gere Austel­lungs­at­mo­sphäre einbettet, als es die BAUMA sonst zuließe.

 

Ein ausge­wo­genes Gesamt­kon­zept für einen Messe­pa­villon beinhaltet aber mehr als die Messe­ar­chi­tektur.
Eine innen­ar­chi­tek­to­ni­sche Konzep­tio­nie­rung der Ausstel­lung und deren Abstim­mung auf die Corpo­rate Iden­tity des Unter­neh­mens ist ein wesent­li­cher Bestand­teil der Planung.

Mit zwei Vari­anten werden Modelle derVOLVO-Baum­schinen vertikal oder raum­grei­fend insze­niert. Dabei werden Gale­rien, Sépa­rées oder Kommu­ni­ka­ti­ons­flä­chen geschaffen. Im zweiten Stock ist eine Gastro­nomie vorge­sehen, in der die Besu­cher verkös­tigt werden und sich bei anstren­genden Messe­be­su­chen entspannen können.

Projekt Details

Wettbewerb

Innenarchitektur

2014

Kategorie:
Datum